Die BAUTECHNIK Pro 2020
als Download!

Bautechnik 2020

3 gute Gründe warum
wir mehr erreichen!

Gute Gründe

PARTNERSCHAFT MIT BAUPRAXIS - jetzt digital!

  • Auftraggeber, Auftragnehmer, Planer und Vertragsverfasser präsentieren die bisherigen Erfahrungen mit den aktuell umgesetzten partnerschaftlichen Vertragsmodellen 
  • Pilotprojekte zum Allianzvertrag „Infrastruktur“, Allianzvertrag „light“ und Allianzvertrag „Hochbau“ sowie Integrated Project Delivery
  • Praxisbeispiel für die Umsetzung von partnerschaftlichen Vertragsmodell im BVergG 2018

Ungewöhnliche Zeiten erfordern moderne und flexible Lösungen!
Aufgrund der Aktualität des Themas zu partnerschaftlichen Verträgen in Österreich und Deutschland findet die Veranstaltung „PARTNERSCHAFT MIT BAUPRAXIS“ exklusiv für Sie am 19.- und 20.11.2020 digital als Online-Veranstaltung statt.


Folgende Topspeaker werden u.a. bei der Veranstaltung dabei sein: 

  • Andreas Fromm, GF ASFINAG: „Alternative Vertragsmodelle können bei Projekten mit einem dynamisch-komplexem Umfeld, die schwieriger planbar sind, zu besseren Ergebnissen führen, da flexibel und agil auf im Projekt entstehende Konflikte und Probleme eingegangen werden kann.“
  • Peter Krammer, Vorstand STRABAG: „Bei komplexen Projekten (in einer der Dimensionen finanziell, terminlich oder Konstruktion) mache es auf jeden Fall Sinn, wenn der Auftraggeber in einem frühzeitigen Prozess sowohl die ausführende Baufirma als auch einen Planer evaluiert und benennt.“
  • Daniel Deutschmann, Partner Heid & Partner RA: „Durch diese gemeinsame Risikou¨bernahme von Auftraggeber und Auftragnehmer steigt das Bestreben, auch gemeinsame Lösungen zu finden.“ 

Die Veranstaltung „Partnerschaft mit Baupraxis“ bietet am ersten Tag einen Überblick über alle Pilotprojekte, welche im deutschsprachigen Raum bisher mit partnerschaftlichen Vertragsmodellen umgesetzt wurden und die sich aktuell in der Vergabephase befinden. Die bisher äußerst positiven Erfahrungen werden in der Veranstaltung von den Projektbeteiligten (Auftraggeber, Auftragnehmer, Planer und Vertragsverfasser) präsentiert. Neben den praktischen Erfahrungen der Projektbeteiligten wird in der Veranstaltung anhand der bisherigen Projekte aufgezeigt, wie partnerschaftliche Verträge ausgestaltet werden und wie ein Vergabeverfahren für öffentliche Auftraggeber nach dem BVergG 2018 in der Praxis umgesetzt wird.

Am zweiten Veranstaltungstag finden am Vormittag Workshops mit dem Fokus auf die Umsetzung von Allianzverträgen in der Praxis statt. Den Workshopteilnehmern werden in 5 Workshops in Kleingruppen die zentralen Elemente für eine praktische Umsetzung von Allianzverträgen vermittelt, sodass diese für eine Projektabwicklung mit einem partnerschaftlichen Vertragsmodell auf Auftraggeber-, Auftragnehmer- und Planer-Seite bestmöglich vorbereitet sind. Die Leiter der Workshops waren bereits in die Abwicklung partnerschaftlicher Verträge eingebunden und können daher auf tatsächliche Erfahrungswerte referenzieren. In den Workshops werden unter anderem die Themen, Entscheidungsfindung im Allianzvorstand, Berechnung der Zielkosten und Umsetzung von Lean-Management sowie die rechtliche Umsetzung von Allianzverträgen behandelt.

Wir freuen uns auf zwei Tage mit spannenden Vorträgen, interessanten Podiumsdiskussionsteilnehmern und informativen Workshops!

 
 

Zurück zur Übersicht

Publikation suchen