Die BAUTECHNIK Pro 2020
als Download!

Bautechnik 2020

3 gute Gründe warum
wir mehr erreichen!

Gute Gründe

FFG - BIM-Interoperables Merkmalservice

Beschreibung:

Um die Benennung von Bauteileigenschaften von digitalen Bauwerksmodellen zu standardisieren bzw. zu normieren, gab es in den vergangenen Jahren verschiedene nationale und internationale Bestrebungen. Parallel dazu haben die Unternehmen der Baubranche firmeninterne Building Information Modelling (BIM) Standards aufgebaut und diese in ihre Geschäftsprozesse integriert. Die bestehenden Lösungen zur Standardisierung nehmen auf diese Gegebenheit jedoch nur unzureichend Rücksicht. Das Ziel dieses Projekts ist es nicht eine einheitliche Benennung von Bauteileigenschaften festzulegen sondern Interoperabilität trotz unterschiedlicher firmeninterner Benennungen zu gewährleisten um somit die firmeninterne Prozesse nicht zu beinträchtigen. Dazu wird prototypisch eine Plattform entwickelt, auf der die Unternehmensstandards und ihre Begrifflichkeiten in andere Standards übersetzt werden können. Aus der Summe der verschiedenen Standards kann dann ein Branchenstandard vorgeschlagen werden, der sich als Best Practice etabliert hat.
Durch eine gemeinsame Plattform, auf der sowohl BIM-Neulinge als auch Firmen mit etablierten BIM-Prozessen ihre Standards pflegen und übersetzen können, kann die Branche insgesamt stark profitieren. Dieses Merkmalservice erleichtert den Unternehmen, die bereits einen BIM-Standard definiert haben, die digitale Zusammenarbeit. Es ergibt sich eine Effizienzsteigerung durch die Reduktion von Mehrfacharbeit und Fehlern. Aber auch für Firmen, die sich bisher nicht mit dem Thema BIM beschäftigt haben, ergeben sich Vorteile: Anstatt einen Standard für die BIM-Arbeitsweise von Grund auf neu zu definieren, kann ein bestehender Standard (zumindest in Teilen) übernommen bzw. adaptiert werden.
Dieses Projekt wird durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH und den Mitgliedsunternehmen der Österreichische Bautechnik Vereinigung (öbv) unterstüzt.

Berichte:



    Zurück