Die BAUTECHNIK 2019
als Download!

Bautechnik 2019

3 gute Gründe warum
wir mehr erreichen!

Gute Gründe

Offizieller Pressetext - Fehlende Qualität kostet mehr

30/11/2016

Download des Pressetextes "Fehlende Qualität kostet mehr" (inkl. Bilder) als Archiv

Titel

Fehlende Qualität kostet mehr

Text

Grundsätzliches Ziel der Planung und Ausschreibung von Betonbauwerken im Ingenieurbau ist ein technisches und wirtschaftliches Optimum in Bezug auf die Herstellung, die Instandhaltung und die Lebensdauer unter Einhaltung des Standes der Technik.

So wie heute bei komplexen Bauvorhaben die Beiziehung von Experten auf den Gebieten der Geologie, der Bauphysik, oder aber auch der Boden- und Felsmechanik üblich ist, ist es auch bei der Betontechnik mittlerweile oftmals notwendig, jemanden hinzuzuziehen, der für diesen Baustoff im gesamten Bauablauf die notwendige Erfahrung und das technische Verständnis mitbringt.

Zu diesem Zweck wird in der neu erschienenen öbv-Richtlinie "Qualitätssicherung für Beton von Ingenieurbauwerken" erstmals ein "Experte für Betontechnik" beschrieben. Durch seinen Beitrag soll das jeweilige Bauvorhaben von Beginn an, also ab der Planung, im Sinne der gebotenen Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit erfolgreich durchgeführt werden können und somit zur größtmöglichen Zufriedenheit des Bauwerksbetreibers bzw. -erhalters beitragen.

Durch eine gesamtheitliche Betrachtung der Anforderungen an das jeweilige Bauwerk und die spezifischen Rahmenbedingungen sowie der Analyse dieser kann in Wechselwirkung mit der statisch konstruktiven Planung ein spezifisches Betonkonzept entwickelt werden. Dieses Betonkonzept wird auf Grundlage von ÖNORM- bzw. Richtlinienbetonen entwickelt und hat insbesondere die Optimierung von Betonbauwerken mit besonderen Anforderungen von der Planung bis zur Fertigstellung zum Ziel.

Die Aufgabe des "Experten für Betontechnologie" ist es, den Baustoff Beton mit all seinem Können bestmöglich zur Geltung zu bringen, von der Idee bis zum möglichst späten Abbruch. Dabei hat er, objektiv im Sinne der kooperativen Projektab-wicklung, die betontech-nischen Belange im gesamten Planungs- und Bauablauf beratend zu begleiten.

Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um als "Experte für Betontechnologie" auf der öbv-Website gelistet zu werden, finden Sie unter www.bautechnik.pro. In unserem Webshop können Sie die öbv-Richtlinie "Qualitätssicherung für Beton von Ingenieurbauwerken" bestellen.

Alfred Hüngsberg, ÖBB-Infrastruktur AG (Vorsitzender des Arbeitskreises):
"Wie unser Umfeld werden auch Richtlinien immer komplexer. Tätigkeiten werden immer spezifischer und vieles kann nur mehr von Spezialisten zufriedenstellend bearbeitet werden. Beispielsweise wird in die überarbeitete Richtlinie "Weiße Wanne" (Ausgabe 2017) ein neues Konzept aufgenommen, mit dem 15%- 20% Bewehrung eingespart werden können. Da muss Planung, Ausschreibung und Ausführung gesichert funktionieren. Um das zu gewährleisten, wird der Einsatz des Experten für Betontechnik in der Richtlinie "vorgeschrieben". Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch andere öbv-Richtlinien zukünftig den Experten für Betontechnik verbindlich aufnehmen werden."

Bild 1: Alfred Hüngsberg, ÖBB-Infrastruktur AG (Vorsitzender des Arbeitskreises)
Bild 2: öbv-Qualifizierung "Experte für Betontechnik"
Bild 3: Beim Bauvorhaben Hauptbahnhof Wien sorgte die Optimierung der Betontechnik dafür, dass sinnvolle Qualitätsstandards weder unter- noch überschritten wurden. - © Toni Rappersberger
Bild 4: 15-20% Bewehrung können bei der Weißen Wanne eingespart werden, wenn Planung, Ausschreibung und Ausführung von einem Betonexperten begleitet werden. - © Toni Rappersberger
Bild 5: Titelbild
Bild 6: öbv-Logo mit deutschen Text