Die BAUTECHNIK 2020
als Download!

Bautechnik 2020

3 gute Gründe warum
wir mehr erreichen!

Gute Gründe

FFG - Hochauflösende, bildgebende Messanalytik für mineralische Baustoffe

Beschreibung:

Schädigungen durch Umwelteinflüsse an mineralischen Baustoffen im Allgemeinen, und im Speziellen an Beton, sind ein technisch ungelöstes, globales und volkswirtschaftlich relevantes Problem. Dadurch bedingte Sanierungs- und Neubauaktivitäten verursachen jährlich weltweit Kosten von mehreren Milliarden US Dollar. Ein zentraler Parameter zur Erhebung des Zustands von Betonbauten ist der pH-Wert. Viele Korrosionsprozesse in und an Betonbauwerken, wie z.B. Karbonatisierung, Chlorid induzierte Stahlkorrosion oder Korrosion durch chemisch aggressive Wässer oder Säuren, korrelieren meist direkt mit der Abnahme des pH-Wertes. Dementsprechend ist eine präzise Charakterisierung desselben ein zentraler Faktor für die Zustandserhebung von Betonbauwerken. Relevante Korrosionsprozesse können dadurch besser verstandenen, und die entsprechend notwendige Materialentwicklungen vorangetrieben werden.
Ziel des Forschungsprojekts ist daher:
Die zielgerichtete Weiterentwicklung von hochauflösenden bildgebenden Messverfahren für pH, Chlorid sowie weitere relevante Kationen (u.a. Kalium und Kalzium). Die Anwendung der neuen Messmethodik, sowie Vergleich mit herkömmlicher Messanalytik für pH und Chlorid an unterschiedlichen Bauwerken. Einhergehend sollen alle relevanten mikrostrukturellen und chemischen Betonparameter gesamtheitliche erfasst werden. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz können vorherrschende existierende Lücken im Prozessverständnis relevanter Korrosionsprozesse geschlossen werden.

Dieses Projekt wird durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH und den Mitgliedsunternehmen der Österreichische Bautechnik Vereinigung (öbv) unterstüzt.

Berichte:



    Zurück